Aktuelle Forschungsmeldungen

Die Blütenbildung bei ein- und mehrjährigen Pflanzen wird durch Veränderungen der Position und Anzahl von MADS-Box-Genen verzögert 
Neue Studie unterstreicht den Wert genetischer Kreuzungen und genomischer Vergleiche zwischen eng verwandten Pflanzenarten. [mehr]
Genaue Methode zur Bestimmung aktiver Gene
Die gesamte DNA eines Organismus ist deutlich umfangreicher als das tatsächliche genutzte Genom. Ein Konsortium von deutschen und US-Forschenden unter Beteiligung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtung Köln (MPIPZ) entwickelte eine Methode, die in einer einzigen Analyse alle Bereiche des aktiven Genoms bestimmen kann. Sie stellen ihre Ergebnisse anhand der Nutzpflanze Mais in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift PLoS Genetics vor. [mehr]
<p>Freunde und Wein – alt bewährt sich: Wurzelassoziierte Bakterien besiedeln bevorzugt die Wurzeln ihrer natürlichen Wirtspflanzen</p>
Ein internationales Team von Forschern des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung (MPIPZ) in Köln  und der Universität Åarhus in Dänemark hat herausgefunden, dass Bakterien aus der pflanzlichen Mikrobiota an ihre Wirtsart angepasst sind. In einer neu veröffentlichten Studie zeigen sie, wie wurzelassoziierte Bakterien bei der Besiedlung ihres natürlichen Wirts einen Wettbewerbsvorteil haben, der es ihnen ermöglicht, in eine bereits etablierte Mikrobiota einzudringen. [mehr]
<p>Charakterisierung von <em>MICRORNA</em>-Genen, die den Blütenübergang von Arabidopsis fördern</p>
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln haben gezeigt, wie einzelne Mitglieder der MIR172-Genfamilie die Blüte fördern. [mehr]
Die Vielfalt der Blätter

Die Vielfalt der Blätter

11. Januar 2021
Pflanzengenetiker ergründen die Entstehung der unterschiedlichen Blattformen auf der Erde [mehr]
Funktionsweise pflanzlicher Immunrezeptoren entschlüsselt
Forschungsteam der Universität zu Köln und des Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung (MPIPZ) untersucht Aktivierung pflanzlicher Immunrezeptoren durch Krankheitserreger / Immunrezeptoren von Pflanzen und Tieren funktionieren ähnlich [mehr]
<p>For plant and animal immune systems the similarities go beyond sensing</p>
Max Planck Institute for Plant Breeding Research (MPIPZ) and University of Cologne researcher Takaki Maekawa and colleagues have discovered that plants have independently evolved a family of immune proteins that are strikingly similar to animals. [mehr]
<p>Hungry plants rely on their associated bacteria to mobilise unavailable iron</p>
Researchers from the Max Planck Institute for Plant Breeding Research have found that, faced with limiting iron, plants direct their microbiota to mobilise this essential nutrient for optimal growth. [mehr]
Unpacking the two layers of bacterial gene regulation during plant infection
By analysing the different layers of bacterial gene expression during pathogen infection of a plant host, Kenichi Tsuda and colleagues from the Max Planck Institute for Plant Breeding Research in Cologne, Germany and Huazhong Agricultural University in Wuhan, China have revealed new insights into bacterial gene regulation as well as the strategies employed by plants to target key bacterial processes. [mehr]
Zur Redakteursansicht