Wissenschaftliche Abteilungen

Entwicklungs­biologie der Pflanzen
George Coupland

Im Mittelpunkt der Forschung der Abteilung steht die Regulation der pflanzlichen Entwicklung. Insbesondere beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Signale aus der Umwelt in der Pflanze übertragen werden und welchen Einfluss die Umwelt auf die pflanzliche Entwicklung ausübt.

Chromosomen­biologie
Raphael Mercier

Die Abteilung für Chromosomenbiologie am MPIPZ nutzt modernste Technologien in den Bereichen Mikroskopie, Genetik und Genomik, um die Mechanismen und Auswirkungen der Meiose aus verschiedenen Perspektiven zu erforschen.

Pflanze-Mikroben Interaktionen
Paul Schulze-Lefert

Die wissenschaftlichen Aktivitäten in der Abteilung Pflanze-Mikroben Interaktionen konzentrieren sich auf die Erforschung grundlegender molekularer Vorgänge der Kommunikation von Pflanzen mit pathogenen oder nützlichen Mikroorganismen.

Vergleichende Entwicklungs­genetik
Miltos Tsiantis

Die Abteilung Vergleichende Entwicklungsgenetik widmet sich zwei grundlegenden Fragen der Biologie: wie entwickeln sich biologische Formen und was bildet die Basis für ihre Vielfältigkeit?

Forschungsmeldungen

Versteifte Zellwände stoppen Wachstum von Pflanzenwurzeln
Das Pflanzenhormon Cytokinin hemmt das Wachstum von Wurzelzellen

Gerstenblüte
Die in der Fachzeitschrift Current Biology veröffentlichte Studie zeigt einen direkten Zusammenhang zwischen Auxin und der Pollenfruchtbarkeit.

Modellsystem Insel – der Anpassung auf der Spur
Wildpopulationen der Modellpflanze Arabidopsis thaliana von den Kapverdischen Inseln geben Aufschluss über die Mechanismen der Anpassung nach abrupten Umweltveränderungen.
 

Kartoffel-Genom entschlüsselt
Die komplette Sequenzierung des Erbguts erleichtert die Züchtung neuer Sorten

Veranstaltungen

Communication – crucial for survival

16.05.2022 18:30 - 20:00
Max Planck Instititute for Plant Breeding Research, Raum: Greenhouses

Partick Cramer

hybrid
18.05.2022 11:30 - 12:30
MPIPZ, Raum: Lecture hall

Miguel A. Blazquez: Evolution of DELLA proteins as signalin hubs

hybrid
25.05.2022 11:30 - 12:30
MPIPZ, Raum: Lecture hall

Mitteilungen

Enric Bertran Garcia de Olalla, Doktorand in der Abteilung für…
Rigel Salinas-Gamboa, IMPRS-Studentin in der Mercier-Gruppe, wurde in die neue…

Karriere

Gemeinsam mit unseren Hochschulpartnern in Köln und Düsseldorf bilden wir rund 90 meist internationale Doktoranden aus und laden talentierte Nachwuchswissenschaftler ein, sich für individuelle offene Stellen und unser strukturiertes IMPRS-Programm zu bewerben.

Seit 2019 nehmen alle MPIPZ-Postdocs an einem Karriere-Entwicklungsprogramm teil. Dieses Programm zielt darauf ab, sie in ihrer Karriere erfolgreich zu unterstützen.

Alle Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit an unserem Institut konzentrieren sich auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, auf die Karriereentwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses und auf die Vermeidung geschlechtsspezifischer Diskriminierung.

Stellenangebote

Zur Redakteursansicht