Was kommt morgen auf den Teller?

Das MPI für Pflanzenzüchtungsforschung und das Kompetenzfeld Food Security der Universität zu Köln laden am 22. September 2023 zu zwei wissenschaftlichen Vorträgen in der Wissenschaftsscheune des MPI für Pflanzenzüchtungsforschung mit anschließender Führung im Schaugarten ein.

17:00 Uhr: "Wie ernähren sich Pflanzen und was limitiert den Ertrag?"

Dr. Isabelle Metzen, Universität zu Köln

17:15 Uhr: "Moderne, natürliche Züchtung von Mais zur Anpassung an Trockenheit und Klimawandel."

Thimo Trapp, MPI für Pflanzenzüchtungsforschung

 

Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

 

Wir erklären, welche Nährstoffe unser Gemüse zum Wachsen braucht und was passiert, wenn diese im Boden nicht vorhanden sind. Außerdem gehen wir darauf ein, wie unsere Nahrungspflanzen reagieren, wenn zu wenig Wasser vorhanden ist, z.B. bei längeren Trockenperioden

Der Klimawandel hat weltweit massive Auswirkungen auf die Erträge unserer Kulturpflanzen. Unsere Nahrungspflanzen müssen sich an ändernde Klimabedingungen anpassen. Wie das funktioniert erläutern wir anhand von Maispflanzen.

Sie erfahren mehr über die aktuelle Pflanzenforschung an der Universität zu Köln und am Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung. Es gibt kleine Vorträge und Führungen durch den Schaugarten, der eine Fülle von Kulturpflanzen und alten Obstsorten zeigt.

 

 

 

 

 

Zur Redakteursansicht