Raphael Mercier als neues Mitglied bei EMBO gewählt

7. Juli 2020
Raphaël Mercier

Wir freuen uns sehr, dass Raphael Mercier, Direktor und Leiter der Abteilung für Chromosomenbiologie am Max Planck Institut für Pflanzenzüchtungsforschung (MPIPZ), als Anerkennung seiner Forschungsexzellenz und seiner herausragenden Leistungen in den Biowissenschaften als neu gewähltes Mitglied in die Europäische Organisation für Molekularbiologie (EMBO) aufgenommen wurde.


EMBO gibt heute, am 7. Juli, bekannt, dass Raphael Mercier unter 63 herausragenden Biowissenschaftlern al Mitglied gewählt wurde. Er schließt sich damit einer Gruppe von mehr als 1800 der besten Forscher in Europa und der ganzen Welt an. Die 52 neuen EMBO-Mitglieder sind in 18 Mitgliedstaaten der European Molecular Biology Conference (EMBC), der zwischenstaatlichen Fördereinrichtung von EMBO, ansässig. Die 11 neuen assoziierten Mitglieder sind derzeit in Australien, Kanada, Chile, Indien, Japan, Singapur und den Vereinigten Staaten ansässig.


EMBO ist eine Organisation, die die Exzellenz in den Biowissenschaften fördert. EMBO-Mitglieder beteiligen sich aktiv an den Initiativen von EMBO, indem sie im Rat, in Ausschüssen und Redaktionsbeiräten der Organisation mitarbeiten, sich an der Bewertung von Anträgen auf EMBO-Finanzierung beteiligen, als Mentoren für junge Wissenschaftler*innen in unserer Gemeinschaft fungieren und bei wichtigen Aktivitäten beratend tätig sind.


Weitere Informationen zu den diesjährigen Preisträgern und zur EMBO-Mitgliedschaft finden Sie hier.

Mit der Aufnahme von Raphael Mercier sind nun alle Direktoren des MPIPZ EMBO-Mitglieder.


Herzlichen Glückwunsch Raphael!


Zur Redakteursansicht