Direktor

Coupland_April_2009.jpg
Professor Dr. George Coupland, FRS
Direktor
Telefon:+49 221 5062 205Fax:+49 221 5062 207

Sekretariat

Elke Bohlscheid
Telefon:+49 221 5062-206Fax:+49 221 5062-207
Ute von Ciriacy-Wantrup
Telefon:+49 (0)221 5062-206Fax:+49 (0)221 5062-207

Youtube

Veröffentlicht am 22. März 2016
Woher wissen Pflanzen eigentlich, wann die Zeit für die Blüte gekommen ist? George Coupland entschlüsselt die zugrunde liegenden Mechanismen in der Pflanze und hofft, sie eines Tages für die Landwirtschaft nutzbar machen zu können.

Pflanzenblüte - das richtige Timing

Veröffentlicht am 22. März 2016

Woher wissen Pflanzen eigentlich, wann die Zeit für die Blüte gekommen ist? George Coupland entschlüsselt die zugrunde liegenden Mechanismen in der Pflanze und hofft, sie eines Tages für die Landwirtschaft nutzbar machen zu können.

Entwicklungsbiologie der Pflanzen (George Coupland)

Entwicklungsbiologie der Pflanzen

Im Mittelpunkt der Forschung unserer Abteilung steht die Regulation der pflanzlichen Entwicklung. Insbesondere beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Signale aus der Umwelt in der Pflanze übertragen werden und welchen Einfluss die Umwelt auf die pflanzliche Entwicklung ausübt. Ein spezieller Schwerpunkt ist hierbei die Steuerung des Zeitpunktes der Blütenbildung.

Die Modellpflanze Arabidopsis thaliana steht im Mittelpunkt unserer Forschung. Es gewinnen jedoch zunehmend andere Pflanzenarten an Bedeutung, die es erlauben, Entwicklungsprozesse zu studieren, die nicht in Arabidopsis vorhanden sind. Unsere Forschungsansätze bedienen sich eines breiten Spektrums an technologischen Ansätzen, die molekulargenetische, biochemische und zellbiologische Methoden einschließen und teilweise selbst entwickelt werden. Weiterhin werden Gene in Pflanzen neu eingeführt und deren Einfluss auf die Entwicklung untersucht.

Unsere Forschungsschwerpunkte im Einzelnen

  • Die Festlegung des Zeitpunktes der Blütenbildung durch die Tageslänge bei Arabidopsis und die Aufklärung der Wege, wie diese Signale in der Pflanze übertragen und verarbeitet werden.
  • Vergleich der regulatorischen Gennetzwerke, die der ein- oder mehrjährigen Lebensweise von Arabidopsis und seiner Verwandten zugrunde liegen.
  • Die Synthese des Pflanzenhormons Brassinosteroid und die Verarbeitung und Weiterleitung dieser Hormonsignale.
  • Funktion des pleiotrophen Regulatorgens PRL-1 bei hormonellen, metabolischen und Stress-Reaktionen.
  • Chromatin-Modifizierungen und die Kontrolle von Blühzeitpunkt regulierenden Genen in Arabidopsis.
 
loading content