Verwaltungsleitung (m/w/d)

MPI für Pflanzenzüchtungsforschung, Köln

Pflanzenforschung

Stellenangebot vom 9. Mai 2022

Das Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln betreibt Grundlagenforschung an Pflanzen mit großer Methodenvielfalt, insbesondere Molekulargenetik, Genomik, bildgebende Verfahren, Computational Biology und Biochemie.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Verwaltungsleitung (m/w/d).

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung der Direktoren in administrativen, organisatorischen, zuwendungs- und arbeitsrechtlichen sowie baulichen Angelegenheiten,
  • Leitung, Planung,  Organisation, Koordination und Optimierung der allgemeinen Verwaltungsabläufe in den Sachgebieten Personal, Einkauf, Haushalts- und Rechnungswesen und weiterer wissenschaftsstützender Services,
  • Führen der Verwaltungsabteilung mit aktuell 15 Beschäftigten
  • Steuerung des Finanz- und Rechnungswesens, des Controllings, der Haushaltsplanung, des Haushaltsvollzugs, der Mittelbewirtschaftung sowie des Vertrags-, Beschaffungs- und Vergabewesens,
  • Sicherstellung der Einhaltung aller gesetzlichen, zuwendungsrechtlichen und MPG-internen Vorgaben in den benannten Zuständigkeitsbereichen,
  • Zusammenarbeit mit allen wissenschaftlichen Abteilungen und Forschungsgruppen sowie den wissenschaftlichen Serviceeinrichtungen,
  • Bearbeitung von Revisionsangelegenheiten und vorgerichtliche Bearbeitung von Rechtsfällen,
  • Vertretung des Instituts gegenüber Dritten und der MPG-Generalverwaltung in allen nicht-wissenschaftlichen Angelegenheiten.

Ihr Profil

Hochschulabschluss in Verwaltung, Recht, Wirtschaft oder vergleichbaren Bereichen; alternativ Nachweis einer entsprechenden Berufsausbildung und einschlägiger Berufserfahrung, idealerweise in einem wissenschaftlichen Umfeld:

  • Einschlägige Berufserfahrung als Führungskraft im Wissenschaftsmanagement oder in vergleichbaren Bereichen der Verwaltung oder Wirtschaft
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich des Verwaltungs-, Zivil-, Arbeits- und Tarifrechts (TVöD Bund) sowie Haushalts- und Rechnungswesen des öffentlichen Dienstes sowie öffentlichen Vergaberechts
  • Gute IT-Kenntnisse und sicherer Umgang mit allen digitalen Büro-Anwendungen (Microsoft, SAP)
  • eine aufgeschlossene, freundliche und motivierte Persönlichkeit mit ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit und Freude an der Arbeit in einem internationalen wissenschaftlichen Umfeld, internationale Erfahrung wäre vorteilhaft
  • Hohe fachliche und soziale sowie interkulturelle Kompetenz sowie ausgezeichnete Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten

Wir bieten Ihnen ein gutes Arbeitsklima in einem serviceorientierten Team und die Möglichkeit zur regelmäßigen Fortbildung. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (je nach Qualifikation und Berufserfahrung) bis zur Entgeltgruppe 15 TVöD (Bund) bzw. bei unmittelbarem Übertritt aus einem Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 15 BbesG sowie sämtliche Sozialleistungen in Anlehnung an die Regelungen des öffentlichen Dienstes (Bund).

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Wir unterstützen aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds. Der Elternverein Little Pumpkins bietet für Kinder unter 3 Jahren Betreuung am MPIPZ an. Es besteht die Möglichkeit ein kostengünstiges VRS-Großkundenticket zu erwerben und einen Zuschuss des MPI zu beantragen.

Ihre Berwerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.06.2022 über unser Bewerberportal.

Zur Redakteursansicht