Wolf B. Frommer - Alexander von Humboldt Professorship 2017 (EN)

Wolf B. Frommer - Alexander von Humboldt-Professur 2017 (DE)

Alexander von Humboldt-Professor Wolf B. Frommer

Alexander von Humboldt-Professor Wolf B. Frommer will start in April / Alexander von Humboldt-Professor Wolf B. Frommer nimmt seinen Dienst auf

April 10, 2017

Prof. Wolf Frommer (Foto: Humboldt-Stiftung/Elbmotion) Zoom Image
Prof. Wolf Frommer (Foto: Humboldt-Stiftung/Elbmotion)

Prof. Dr. Wolf B. Frommer

In order to absorb nutrients and carry them through the membranes in their cells, plants use transport proteins. Understanding them is one of the keys to increasing yields and finding new fertilisers. One of the leading experts in this area is the plant biologist, Wolf B. Frommer. He investigates different transport mechanisms, such as the so-called SWEET proteins, which channel glucose through the membranes. This mechanism operates very similarly in animal and human cells, too. Frommer’s work is thus also relevant to medical applications such as understanding metabolic processes in cancer cells. Together with non-university partners in Jülich and Max Planck Institute for Plant Breeding Research Cologne, Heinrich Heine University Düsseldorf would like to apply Frommer’s expertise to continue developing the CEPLAS Cluster of Excellence on Plant Sciences into a cutting-edge research location for molecular botany.

Um Nährstoffe aufzunehmen und durch die Membranen ihrer Zellen zu befördern, benutzen Pflanzen Transportproteine. Ihre Erforschung ist einer der Schlüssel für Ertragsteigerung und neue Düngemittel. Einer der führenden Experten auf diesem Gebiet ist der Pflanzenbiologe Wolf B. Frommer. Er erforscht verschiedene Transportmechanismen, wie beispielsweise die der sogenannten SWEET-Proteine, die Glukose durch die Membranen schleusen. Ganz ähnlich funktioniert dies auch in tierischen und menschlichen Zellen. Die Arbeiten von Frommer sind damit auch für medizinische Anwendungen interessant, beispielsweise für das Verständnis vom Stoffwechsel in Krebszellen. Die Universität Düsseldorf will gemeinsam mit den außeruniversitären Partnern in Jülich und Max Planck Institut für Pfllanzenzüchtungsforschung Köln mit Frommers Engagement ihr Exzellenzcluster CEPLAS Cluster of Excellence on Plant Sciences als Spitzenforschungsstandort der molekularen Botanik weiter ausbauen.

Text: Alexander von Humboldt Stiftung

 
loading content