Förderung des Exzellenzclusters für die Pflanzenwissenschaften “CEPLAS“ bewilligt.

Förderung des Exzellenzclusters für die Pflanzenwissenschaften “CEPLAS“ bewilligt

18. Juni 2012

Im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder wurde am 15. Juni 2012 die Förderung des Exzellenzclusters für die Pflanzenwissenschaften “CEPLAS“ bewilligt.

CEPLAS konzentriert sich auf die molekularen Mechanismen, die der natürlichen Vielfalt von Merkmalen zwischen Pflanzenarten zugrunde liegen. Dabei werden nur Pflanzenarten einer stammesgeschichtlich eng verwandten Pflanzengruppe untersucht, den Kreuzblütlern (Brassicaceae), zu denen auch die Modellpflanze Arabidopsis thaliana gehört. CEPLAS wird sich mit vier grundlegenden Pflanzenmerkmalen beschäftigen: der C4 Photosynthese, der Ein- und Mehrjährigkeit, metabolischen Interaktionen und der Pflanzen-Mikrobiota. CEPLAS ist ein Gemeinschaftsprojekt der regionalen Forschungspartner Universität Düsseldorf, der Universität zu Köln, dem Max Planck Institut für Pflanzenzüchtungsforschung und dem Forschungszentrum Jülich. Durch die CEPLAS Förderung werden zur Stärkung der Pflanzenforschung in Düsseldorf und Köln auch mehrere neue Professuren eingerichtet. Das MPIPZ plant in diesem Kontext die Unterbringung von zwei CEPLAS-geförderten Forschungsgruppen

Weiter Informationen unter http://www.ceplas.eu/.

 
loading content
Zur Redakteursansicht